Die nützlichsten pflegeleichten Pflanzen

Wer sich Pflanzen in das traute Heim holt, der lädt sich auch immer eine Aufgabe und eine Verantwortung auf diese zu gießen, die Sonneneinstrahlung zu regulieren und gegebenenfalls zu stutzen. Doch das muss nicht immer sein. Wer dekoratives und sogar nützliches Grün bald sein Eigen nennen will, der ist hier genau richtig.

Es gibt eine Vielzahl von verschiedensten Arten, welche allesamt mit wenig oder zyklisch sogar ohne Wasser auskommen. Ein guter Anhaltspunkt, um diese ausfindig zu machen, ist immer ein Blick auf die Blätter und den Stamm der Pflanze. Diese verraten oft durch ein besonders robustes Erscheinungsbild, dass sie wenig externe Wasserzufuhr benötigen, da sie über eigene Wasserspeicher verfügen.

geldbaumEin Beispiel dafür ist der beliebte Geldbaum. Dieser verfügt über besonders dicke Blätter und ist stets ein Hingucker, da seine Blattformation stark an ein Kleeblatt mit vier Blättern erinnert. Spirituell wird er oft als Glücksbringer angesehen. Zu dem entwickelt die Pflanze gerade in den kalten Monaten weiße Blüten und kann somit die Tristheit des Winters mindern, während er in diesen Monaten nicht einmal gegossen werden muss.

Die weitbekannten Kakteen eignen sich hervorragend zur Dekoration seiner vier Wände. Durch ihre vielseitigen Ausprägungen und Erscheinungsbilder findet hier jeder Geschmack genau das, was er sucht. Ob kleine Varianten für die Fensterläden oder große Kakteen für die leere Ecke im Wohnzimmer die meisten brauchen kaum etwas zum gedeihen. Außerdem kann je nach Vorliebe zwischen harten und weichen Stacheln, bis hin zu fast gänzlich glatten, Kakteen gewählt werden.

Eine weitere interessante Option sind Karnivore, auch fleischfressende Pflanzen genannt. Diese sehen nicht nur cool aus, sie nutzen auch etwas. Indem sie lästige Insekten wie Fruchtfliegen anlocken und verspeisen helfen sie dabei Schädlinge zu vernichten und ernähren sich quasi von selbst. Lediglich Wasser sollte hin und wieder zugeführt werden.

Wer seine Wohnung, Haus oder Garten mit etwas Grün verzieren will, muss nicht zwangsläufig einen grünen Daumen besitzen, sondern kann sich oft einfach zurücklehnen und beim Wachsen zusehen.